Nela @home

Nachricht
Autor
Frauke
Beiträge: 5
Registriert: So 19. Feb 2017, 11:52

Nela @home

#1 Beitrag von Frauke » So 19. Feb 2017, 13:01

Hallo liebe Tierfreunde,
ich möchte nun auch mal etwas berichten von unserem neuen Familienmitglied.
Bevor Nela zu uns kam habe ich hier im Forum viele Berichte gelesen von glücklichen Fellnasen die sich prima in ihr neues Leben eingefügt haben. Alles ist toll, der Hund ist prima und alles läuft wie gewünscht.

Nachdem Nela dann bei uns war habe ich vermutet das wir den einzigen Hund haben bei dem es nicht so ist, oder aber wir alles völlig falsch machen würden in der Hundeerziehung.

Die ersten Tage waren von großer Angst geprägt - jedes Auto oder Fahrrad, Kinder auf dem Weg in die Schule, Mülltonnen, Schränke die zuklappen - alles das führte dazu das Nela jedes mal vor Angst zusammenzuckte. Wenn eine Amsel über sie hinwegflog ist sie fast auf meinem Arm gesprungen - die ersten Spaziergänge waren für Hund und Herrchen nicht schön, sondern sehr anstrengend. Danach war sie immer total erledigt (und wir manchmal auch).

Hinzu kam, das sie in den ersten zwei Tagen alle ihre Geschäft ausschließlich im Haus verrichtet hat - auch das ist kein großer spaß.

Auch das Problem mit unserem Besuchskater steht noch ganz oben auf der "to do Liste" genauso wie die Angst vor dem diabolischen Staubsauger abzubauen...

Natürlich war für beide Seiten alles neu - Ihr Menschenfreund Wilfried, Ihre gewohnte Umgebung und alle Ihre Hundekumpels auf einmal nicht mehr da - neue Menschen, neues Haus & Körbchen, neue Umgebung. Viel Neues für einen Hund! Also sind viel Geduld, Konsequenz und zahlreiche Kuscheleinheiten angesagt!

Jetzt nach drei Wochen mir ihr kann ich sagen, das wir in kleinen "Baby Steps" immer mehr vertrauen aufbauen - Vögel, Mülltonnen, Autos & Fahrräder gehören nun zu Ihrem Alltag, das Autofahren mit ihr klappt super (auch wenn sie eine Zeit alleine bleibt ist es kein Problem), und morgends wenn ich die Kinder in die Schule fahre bleibt Nela alleine zu Hause.
Ich muss sagen, das ist schon ein großer Fortschritt!

Im März beginnen wir mit dem Besuch in der Hundeschule, einen Hundetrainer werden wir bereits nächste Woche ins Haus holen und bestimmte Dinge zu klären.

Alles in Allem bereuen wir es nicht, das wir "die Katze im Sack" adoptiert haben - wir würden es wieder tun! Natürlich bedeutet es viel Arbeit & Energie zu investieren, aber ich glaube es lohnt sich!

Leider gibt es auch in Deutschland vielen Menschen und Hundehalter die Vorbehalte gegenüber Straßenhunden haben - so welchen begegnet man öfter beim Spazierengehen. Dann hört man Kommentare wie "da haben sie sich ja was zugemutet....die sind doch alle verstört..." oder "gibt es nicht genug Hunde in deutschen Tierheimen...? Die sind jedenfalls erzogen....!"
Aber auch das muss man aushalten und einfach ausblenden!

Ich hoffe, mein Bericht wirkt nun nicht abschreckend für alle weiteren Interessenten, aber es ist ein Stück Weg.
Wir haben zumindest einen zauberhaften Hund, und ich möchte jeden ermutigen auch mal ein Wagnis einzugehen. Auch Straßenhunde haben eine Chance verdient ein toller Familienhund zu werden!

An dieser Stelle möchte ich auch noch ein dickes "DANKE" an Wilfried und seine treuen Helfer in der Türkei loswerden und natürlich ganz besonders auch an Kerstin Hofer und Rita Bendfeldt, die beide immer ein offenes Ohr für mich und meine Fragen hatten und weiterhin haben (manchmal auch doofe Fragen vielleicht) - dafür das ihr alles ehrenamtlich macht und Euch um die vielen Schicksale kümmert - davon müsste es noch mehr Menschen geben! Vielen Dank!

Neue Fotos & Videos werde ich in Kürze hier einstellen.

Viele Grüße aus Koblenz,

Frauke & Familie

rosii lips
Beiträge: 1760
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 14:53

Re: Nela @home

#2 Beitrag von rosii lips » So 19. Feb 2017, 15:19

liebe frauke

find ich super klasse...deinen bericht :anfeuern

fast bei allen hunden ist es doch so....egal ob sie vom züchter,tierheimen oder als arme strassenhunde zu ihren familien kommen

sie brauchen einfach ihre zeit bis sie ankommen,vertrauen fassen,alle neuen dinge kennenlernen....der eine früher und andere brauchen einfach etwas länger

3 wochen ist doch gar nichts....und so wie du schreibst hat die süße nela doch in so kurzer zeit schon so große fortschritte gemacht

und den feinschliff zu einem juwel.....bekommt ihr mit hilfe des hundetrainers ganz sicher auch noch hin

und du wirst sehen....in der hundeschule wird sie eine meisterschülerin....wie fast alle hunde vom wilfried :ja :ja :ja

die meißten hunde vom wilfried sind stubenrein (meine waren es) und wenn nicht...ist es im normbereich....einmal werden sie doch alle stubenrein ;)

und auf das doofe geschwätz von den leuten...mach dir nichts daraus....du hast einen hund vor der strasse gerettet,du gibst ihr ein liebevolles zuhause,deine liebe

und darauf kannst du stolz sein :ja :ja :ja

manche denken es ist sicherer und einfacher einen hund beim züchter zu kaufen.....neeeeeee ....ich unterstütze keine vemehrer mehr

die anfangsschwierigkeiten sind die gleichen........ich gebe lieber einem die chance....die er evt.niemals bekommen würde.....mir ist ein hund wichtig der hilfe braucht

und es sinds leider immer die ärmsten srassenhund :( :( :( :( :( :(

auch wir hatten anfangs pobleme....auch ich dachte ich hätte den stursten.....mußte den riesen mehr tragen als das er gelaufen ist....besonders über die srasse

heut lach ich darüber :lol: :lol: :lol:

ich würde nur noch den ärmsten der armen die chance geben.....ein hoch auf unsere stassenhunde....sind die besten :ja :ja :ja :ja und wilfried seine sowieso

ihr seid ja auf dem besten weg......für mich ist das wichtigste....sie hat dein herz gewonnen :knuffel

freu mich sehr....das nela bei euch ein liebe-und verantwortungsvolles zuhause bekommen hat.....sie hat es verdient :anfeuern

es grüßt dich eine stolze besitzerin von 2 strassenhunden.....alle von wilfried :ja :ja und das ist gut so

Benutzeravatar
KerstinH
Beiträge: 4240
Registriert: So 17. Feb 2013, 20:14

Re: Nela @home

#3 Beitrag von KerstinH » So 19. Feb 2017, 20:12

Liebe Frauke,

vielen Dank für deinen Bericht zu euren ersten Tagen mit Nela, dieser süßen Maus :puppy .

Wie Rosi schon schreibt, diese "Anlaufschwierigkeiten" sind vollkommen normal und treffen nicht
nur auf eine kleine Fellnasen von der Straße zu :puppy :puppy :puppy

Ich versuche es immer so zu erklären, stell dir vor du wachst auf und bist auf einmal an einem
anderen Ort, du kennst niemanden, deine vertrauten Menschen und Hunde sind weg. Alles fremd,
alles riecht anders, du siehst Dinge die du vorher noch nie gesehen hast, du verstehst die Sprache
nicht und die Menschen um dich herum wissen auch nicht wie sie mit dir kommunizieren sollen!!
Wie würdest du dich fühlen :shock: :shock: :shock: ???

Wenn man dann als Mensch selbst noch unsicher ist und die Situation einem Angst macht,
dann verstärkt dies natürlich noch die Angst der kleinen Fellnase. Denn sie braucht ja
die Sicherheit durch ihren Menschen :1knuddel :1knuddel :1knuddel

Zusammen haben wir das doch gut hinbekommen, ihr macht nicht nur kleine Steps sondern
große Steps und Nela ist eine zuckersüße Maus, die man einfach nur gerne haben muss.
Sie braucht einfach nur das Wissen, dass ihr als ihre Menschen auf sie aufpaßt und
ihr den Weg zeigt :1knuddel :1knuddel :1knuddel

Weiter so..... :puppy :ja :ja und über ein kleines Video würden wir uns sehr freuen :D

Ich finde Nela sieht doch aus, als würde sie sich sehr wohlfühlen :D

Bild

Liebe Grüße
Kerstin

Benutzeravatar
Jamila
Beiträge: 3735
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 12:50

Re: Nela @home

#4 Beitrag von Jamila » Mo 20. Feb 2017, 20:39

Liebe Frauke,

herzlichen Dank für Deinen Bericht und dass Du uns an eurem Leben teilhaben lässt :ja :ja

Jedes Wesen muss seinen Platz nach so vielen Veränderungen erst finden, das ist bei Nela natürlich auch so.

Zum Glück lasst ihr der Süssen die Zeit und untertsützt sie, so dass ihr Vertrauen mit jedem Tag wächst. Der Hundetrainer wird auch viel dazu beitragen.

Auf ihrem Kissen sieht sie schon sehr entspannt aus :flower :flower

Wie unsere liebe Rosi schreibt: Strassenhunde sind die Besten und Treuesten, und die von Wilfried sowieso.

Bitte weiter berichten und Fotos einstellen, wir warten darauf und freuen uns mit euch :flower :flower :knuffel :knuffel
Zuletzt geändert von Jamila am Fr 24. Feb 2017, 10:09, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß

Vera + die Miezis ( Lilli, Felipe, Xenon und Xeila auf dem Sofa und den Regenbogengängern im Herzen)


Die Augen einer Katze sind Spiegel, durch die nur wenige Auserwählte einen
Blick in das Reich der Feen tun können.

AnnaW
Beiträge: 22
Registriert: Fr 23. Dez 2016, 17:21

Re: Nela @home

#5 Beitrag von AnnaW » Do 23. Feb 2017, 12:18

Hallo liebe Frauke,

auch bei uns war es zu Anfang nicht leicht, war es doch für Mensch und Tier eine neue Situation.

Auch wir hatten unsere Schwierigkeiten und ich denke, es geht jedem so.
Man erzählt vielleicht auch nicht alles. Umso mehr freue ich mich über deine Ehrlichkeit und vielleicht ermutigt es auch andere, über Schwierigkeiten zu sprechen und sich Hilfe zu holen. :danke

Wir haben auch einen ganz tollen Trainer an unserer Seite, der uns auch durch schwere Zeiten hilft, denn unserer Dario z.B. knabbert auch mal gerne an Menschen rum, um sich seine Aufmerksamkeit zu holen.

Das kann unter anderem auch mal ziemlich schmerzhaft sein. :|


Deine Nela scheint tolle Fortschritte zu machen und es wird noch mehr Erfolgserlebnisse geben, ganz bestimmt :1knuddel

Das wäre ohne dich gar nicht möglich, denn wenn du dir unsicher bist, ist es dein Hund auch.


Ich freue mich auf weitere Berichte und Fotos von euch :flower


Ich bewundere dich und deine Stärke und finde es klasse, dass aufgeben nicht in Frage kommt. :flower


Ganz liebe Grüße

Anna

Frauke
Beiträge: 5
Registriert: So 19. Feb 2017, 11:52

Re: Nela @home

#6 Beitrag von Frauke » Do 23. Feb 2017, 13:42

Hallo Anna,

vielen Dank für Deine mutmachenden Worte - ich freue micht auch immer über Nachrichten bzw. Berichte in denen ich lesen kann das es auch woanders nicht immer planmäßig läuft!

Eure Fortschritte nach 7 Wochen zu lesen spornt mich an unseren geplanten Weg weiterzugehen, auch wenn es mal Rückschritte gibt...

Bei uns hat vor allem unser Sohn (7 Jahre) Probleme mit Nela´s stürmischen Begrüßungen wenn er aus der Schule kommt - sie springt dann an ihm hoch und steht dann mit den Vorderpfoten direkt auf seinen Schultern und schlabbert erst einmal quer durch sein Gesicht :shock:
Da sie auch ziemlich unkontrolliert mit ihren Pfoten wirbelt, landet schon mal eine mitten in seinem Gesicht und das tut auch ziemlich weh - wenn sie dann noch anfängt nach seiner Hand zu schnappen, dann bleibt ihm meistens nur noch die Flucht in sein Zimmer in der Hoffnung das sich Nela schnell abreagiert :(
Nachmittags gehen die beiden dann meistens eine Runde laufen und dann ist alles wieder in Ordnung - er würde sie trotz der "Sprung-Attacken" nicht wieder zurückgeben.

Aber es wird alles besser und auch das hochspringen wird weniger. Ich bin auch sehr froh, das Nela nachts nicht mehr mit Anlauf auf mich drauf springt wenn ich schlafe :o

Wir haben nächste Woche eine Hundetrainerin im Haus, und ab März beginnt der Kurs in einer Hundeschule.

Bis dahin wird sicher noch einiges passieren (und ich meine nicht nur zerfetzte Kissen oder Schuhe :lol: )

Ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

Viele Grüße,

Frauke

marina
Beiträge: 172
Registriert: Mi 21. Mai 2014, 06:34
Wohnort: Apolda

Re: Nela @home

#7 Beitrag von marina » Do 23. Feb 2017, 15:17

Hallo Frauke,

ich habe Deine Zeilen mit Interess gelesen, denn auch meine Marla als wir Sie 2014 von Wilfried und Ayan geholt haben war nicht einfach. Wenn Du magst,schau einfach mal unter Marla rein und lies. Wir haben alles richtig gemacht, denn sie ist ein Traumhund(was jeder zu seinem Hund sagt). Alles braucht seine Zeit.

Marina & Marla

Benutzeravatar
KerstinH
Beiträge: 4240
Registriert: So 17. Feb 2013, 20:14

Re: Nela @home

#8 Beitrag von KerstinH » Do 23. Feb 2017, 20:29

Hallo Frauke,

ihr werdet sehen, die Hundetrainerin wird euch helfen, die freudigen Liebesattacken von
Nela auf euren Sohn in den Griff zu bekommen und dies mit relativ einfachen Gesten :D :D

Nela ist ein junger ungestümer Hund und geht mit euch so um, wie sie es mit den Hunden
in ihrem Rudel tun würde ;) ;) ;) und sie muss lernen, dass das nicht geht, so wie sie
viele Kleinigkeiten noch lernen muss.

Schön ist es doch einfach, dass sie eine ganz liebe und goldige Maus ist, die euch
sehr in ihr Herz geschlossen hat aber halt noch einiges lernen muss :D
Das Dinge gerne angekaut werden oder verschleppt oder oder kennt glaube ich jeder
der schon einmal einen jungen Hund hatte :puppy :puppy :ja :ja

Ich hatte gestern übrigens die Bilder eingestellt die du mir geschickt hattest, allerdings
in dem anderen Bericht :D :D

tierfreunde-antalya.forumprofi.de/viewt ... hilit=nela

Weiter so....eure Maus ist so goldig und auch lernbegierig und mit der richten Anleitung
klappt es dann immer besser!

Liebe Grüße
Kerstin

Benutzeravatar
Jamila
Beiträge: 3735
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 12:50

Re: Nela @home

#9 Beitrag von Jamila » Fr 24. Feb 2017, 10:19

Liebe Frauke,

zusammen mit Hundetrainer und Hundeschule werdet ihr das hinkriegen. Nela ist noch ein ungestümer Teenager,
sie muß noch viel lernen und gemeinsam werdet ihr das schaffen. :high5

Ich glaube dass viele Forumsmitglieder zu Anfang Ähnliches erlebt haben und Dir mit Rat zur Seite stehen können. Es gibt - vor allem am
Anfang - immer mal Höhen und Tiefen, aber alle sind sich im Grunde einig: dass sie den tollsten Hund der Welt haben und ihn nie mehr
missen möchten. :flower :flower

Ich finde es gut dass Du über eure Probleme berichtest, denn nur so kann man Ratschläge austauschen.

Ich wünsche euch weiterhin ein tolles Zusammenwachsen und freue mich auf weitere Berichte und Fotos :wink :wink
Gruß

Vera + die Miezis ( Lilli, Felipe, Xenon und Xeila auf dem Sofa und den Regenbogengängern im Herzen)


Die Augen einer Katze sind Spiegel, durch die nur wenige Auserwählte einen
Blick in das Reich der Feen tun können.

Frauke
Beiträge: 5
Registriert: So 19. Feb 2017, 11:52

Re: Nela @home

#10 Beitrag von Frauke » So 12. Mär 2017, 08:54

Hallo zusammen,

wie versprochen möchte ich Euch die aktuelle Entwicklung bei uns zu Hause nicht vorenthalten. Nun sind fast 7 Wochen vergangen und wir alle haben viel gelernt und lernen täglich
wieder etwas Neues in Sachen "Hund" dazu.

Wir hatten ja nun einen Besuch von der Hundetrainerin (ber der wir ab nächster Woche mit dem Grundkurs starten) - Sie war ganz angetan von Nela und fand, das es ein sehr entspannter Termin bei uns war, da Nela sehr relaxt war (obwohl sie den Schal der Trainerin vom Stuhl klauen wollte :D ) und zufrieden in ihrem Korb lag.
Sie hat uns einige Hausaufgaben mitgegeben, die wir nun auch üben und es geht jeden Tag ein bisschen voran. Die Kinder üben auch fleissig mit und das Kommando "Sitz" mit Leckerli Belohnung klappt nun mittlerweile bei uns allen.
Trotzdem gibt es auch Rükschritte - z.B. gab es jetzt wieder einen kleinen "Pippi-Unfall" im Wohnzimmer - keine Ahnung warum - ist aber nun mal passiert...

In der letzten Woche haben wir Nela dann auf einer großen Wiese mal von der Leine gelassen.....zu anfangs war Nela sehr verwirrt und ist erst einmal eine Zeit neben mir
sitzen geblieben - dann bin ich ein Stück weggegangen und dann hat sie gemerkt das irgendetwas anders ist als sonst - dann gab es kein Halten mehr....



Sie hat sich immer nach einigen Metern umgesehen nach mir und kam eigentlich immer von alleine zurückgelaufen.

Nun üben wir das jeden Tag und die Strecken ohne Leine werden immer mehr, heute ging es in den Wald hinein - sehr zur Freunde von Nela, die dann Ihrer Nase folgt und oft auch "unterirdisch" unterwegs ist :D

@Anna - Kissen zerstören kann Nela inwischen auch ziemlich gut:


Ihren Korb hat sie ebenfalls angekaut und einiges an Innenleben herausgeholt.....sowie die Crogs meiner Kids die ebenfalls nicht mehr ganz sind und nun zum Tragen leider ungeeignet :shock:

Nun ja, auch unsere Liste wird noch nicht zu Ende sein....!


Viele Grüße für heute,

Frauke

Benutzeravatar
KerstinH
Beiträge: 4240
Registriert: So 17. Feb 2013, 20:14

Re: Nela @home

#11 Beitrag von KerstinH » Mo 13. Mär 2017, 20:01

Liebe Frauke,

vielen Dank, für deinen Bericht über euer gemeinsames Leben mit der Nela Maus :D :D :D

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Hundetrainerin Nela toll fand :puppy :knuffel :knuffel sie
ist auch eine kleine Zaubermaus, ein Wirbelwind vor dem Herrn und so voller Lebensfreude :flower

Das alles habt ihr ja schon erfahren dürfen :D :D

Nela wird immer mehr ankommen und es wird immer leichter werden, auch wenn man nie
vergessen darf, dass sie ein junger Hund ist mit vielen Flausen im Kopf :ja :ja :puppy :puppy

Hier nun noch die Bilder und Videos, die du uns geschickt hast :anfeuern :anfeuern

....die Arbeit ist vollbracht :ja :ja :ja :ja ;) ;)

Bild

Die Kissenschlacht :puppy :ja ;) ;)



Erste Erkundung ohne Leine :D :D :ja



Wir freuen uns auf weitere Berichte von euch :anfeuern :anfeuern :anfeuern

Liebe Grüße
Kerstin

Benutzeravatar
Jamila
Beiträge: 3735
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 12:50

Re: Nela @home

#12 Beitrag von Jamila » Di 21. Mär 2017, 14:06

Hallo Frauke,

was gibt es Neues zu erzählen aus eurem Hundehaushalt? :wink :wink
Gruß

Vera + die Miezis ( Lilli, Felipe, Xenon und Xeila auf dem Sofa und den Regenbogengängern im Herzen)


Die Augen einer Katze sind Spiegel, durch die nur wenige Auserwählte einen
Blick in das Reich der Feen tun können.

Frauke
Beiträge: 5
Registriert: So 19. Feb 2017, 11:52

Re: Nela @home

#13 Beitrag von Frauke » Do 23. Mär 2017, 12:27

Hallo Vera,

danke für Deine Nachricht - soweit läuft alles ganz gut, es wird immer entspannter für uns alle.

Nela ist so wie "Jekyll & Hyde" in einer Person :D

Draußen im Wald ist sie happy und läuft die Hänge hoch und runter, buddelt in bestehenden Löchern herum auf der Suche nach Maulwürfen, Mäusen...oder buddelt selber Neue dazu, jagt alles was sie sehen kann - natürlich auch Schmetterlinge, Vögel, Eichhörnchen und Hummeln. Dabei kann es schon mal passieren, das sie im Gebüsch hängenbleibt und dann diverse Ranken etc. mitbringt (von dem Dreck an Pfoten, Bauch ganz zu schweigen).

Sie hat am letzten Sonntag ihren ersten 10km Lauf mit meinem Mann absolviert, das ging ganz gut - sie läuft nur manchmal 50-100m vor oder hinter uns und kommt dann wie der Blitz angeschossen. Auch wenn einer von uns ausser Sichtweite ist, kommt sie ziemlich schnell angeflitzt - auch ohne rufen. Dies geht natürlich nicht überall, da müssen wir noch dran arbeiten :?

Am letzten Samstag hatten wir unsere erste Gruppenstunde in der Hundeschule - bei strömendem Regen der von oben, der Seite und manchmal auch von unten zu kommen schien - haben wir uns mit ca. 12 andere Hunden & Herrchen getroffen (kurz haben wir uns gefragt warum wir uns nicht einfach eine Katze angeschafft haben, dann könnten wir jetzt zu Hause im Trockenen sitzen :lol: :lol: ).

Da der Platz nicht komplett geschlossen ist dürfen die Hunde dort nicht miteinander spielen und somit waren alle angeleint und jeder hatte anfangs Mühe seinen Hund zu bändigen. Nela hat erst einmal 5 Minuten durchgehend gebellt und als einige andere Hunde ebenfalls anfingen zu bellen, hörte sie damit schlagartig auf und saß nur noch neben uns und wusste nicht so genau was da passiert. Es folgte viel Theorie und einige Hausaufgaben zum Üben.

Ansonsten ist sie zu Hause ziemlich entspannt und genießt Ihre Streicheleinheiten, doch hin und wieder wird getestet - vielleicht darf ich ja heute auf das Sofa? :roll:

Am schönsten sind Ihre Blicke (die sie vielleicht von den Kindern abgeguckt hat :twisted: :lol: ) wenn sie z.B. den Feudel aus dem Eimer im Abstellraum geklaut hat und dann im Flur liegenlässt.....ich (Nela) war das nicht, keine Ahnung wie der da hingekommen ist......ähnlich läuft es mit Handtüchern, Socken, Taschen etc. Wenn man sie "in flagranti" erwischt weiß sie eigentlich immer sofort, das sie Blödsinn gemacht hat - dann duckt sie sich und wirft sich meistens direkt auf den Boden und zeigt uns ihren dicken Bauch :lol:

Und typisch Mädchen - Schuhe sind auf Platz 1 der Liste "Will ich haben" :lol:

Gestern jedoch hat sie sich aus der Speisekammer eine rohe Zwiebel geschnappt und teilweise gegessen (inklusive Schale natürlich) - war aber nicht so lecker, der Rest kam dann später wieder retour ;)

Mit anderen Hunden klappt es auch ziemlich gut, sie hat großen Spaß am Spielen, Laufen und Kämpfen mit anderen Hunden - egal ob Berner Sennenhund oder Mops.

Mit unserem Besuchskater jedoch hat sie noch keine Freundschaft geschlossen - er wird weiterhin gejagt :cry:

Nun ja, vielleicht dauert es einfach noch....

Viele Grüße,

Frauke

Benutzeravatar
Jamila
Beiträge: 3735
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 12:50

Re: Nela @home

#14 Beitrag von Jamila » Fr 24. Mär 2017, 12:02

Hallo Frauke,

:danke für de ausführlichen Bericht von euren Erlebnissen :high5 :high5

Es wird von Tag zu Tag immer besser funktionieren und die Hundeschule wird auch ihr Teil dazu beitragen.

Das mit den Blicken "ich war das nicht" kenne ich nur zu gut, die beherrschen die Mitglieder meiner Katzenbande auch bestens :lol: :lol:
Und im Zweifelsfall den dicken Türkenbauch in die Luft strecken kenne ich von meiner Amymaus auch, die Nummer zieht immer, dann
kann man nicht böse sein :lol:

Und dass Schuhe bei Mädels Nummer 1 sind kann ich ebenfalls nur bestätigen :lol: :ja :ja

Alles in allem liest sich das superschön. Ich wünsche euch ein entspanntes Wochenende :high5 :high5
Gruß

Vera + die Miezis ( Lilli, Felipe, Xenon und Xeila auf dem Sofa und den Regenbogengängern im Herzen)


Die Augen einer Katze sind Spiegel, durch die nur wenige Auserwählte einen
Blick in das Reich der Feen tun können.

Benutzeravatar
KerstinH
Beiträge: 4240
Registriert: So 17. Feb 2013, 20:14

Re: Nela @home

#15 Beitrag von KerstinH » So 26. Mär 2017, 21:11

Liebe Frauke,

bei der Zwiebel mußte ich eben herzhaft lachen :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Solche Erlebnisse tragen hoffentlich dazu bei, dass sie nicht mehr alles gebrauchen
kann und sogar noch davon probiert ;) ;) ;)

Und die Schuhe...tja das ist halt so bei den Mädels und fängt schon im zarten
Alter an, ich kann davon auch ein Lied singen, allerdings sind meine Hunde aus
dem Alter raus, dafür ist meine Tochter mit ihren 5 Jahren begeisterte Trägerin
meiner Schuhe :D :D :D

Langweilig wird es mit Nela auf jeden Fall nicht, wenn sie es sogar schafft, die
ganze Meute auf dem Hundeplatz zum Bellen zu bringen :lol: :lol: :ja :ja

Sie hat danach bestimmt geschwiegen so nach dem Motto ...geht doch ;) ;)

Der Kater scheint für sie nicht zum Rudel zu gehören, wahrscheinlich auch, weil
er eben ein Besuchskater ist :( :( :(. Ich hoffe sehr, das es noch wird mit den Beiden.

Liebe Grüße
Kerstin

Antworten

Zurück zu „Nela“