Es ist nicht zu schaffen - so viele neue Hunde!

Versorgung der Straßentiere an Futterplätzen...
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
KerstinH
Beiträge: 4505
Registriert: So 17. Feb 2013, 20:14

Es ist nicht zu schaffen - so viele neue Hunde!

#1 Beitrag von KerstinH » Mo 30. Mär 2020, 18:07

Am Samstag hat mir Wilfried nach der Futtertour unzählige Bilder geschickt und war total geschockt :shock: :shock: :shock:

Er waren mindestens 50 neue Hunde rund um die Futterplätzen unterwegs, was natürlich zu großen Unruhen geführt hat, als Wilfried gekommen ist . Wo alle diese Hunde herkommen???? Es sind alle Arten von Hunden, große und kleine, Welpen, ganz junge Hunde und auch ältere Hunde. Das hat es noch nie gegeben, dass von einem Tag auf den anderen so viele neue Hunde ausgesetzt wurden :( :( :(.

Vor allem stellt sich die Frage, wo sie herkommen, da doch auch in der Türkei strenge Auflagen herrschen, was die Ausgangsbeschränkungen betrifft. Wer hat so viele Hunde herausgeworfen.

Wilfried hat nur gesagt, dass dies alles für ih nicht mehr zu bewältigen ist :( :( :( :( :(. Das Herz tut weh, so viele Hunde die auch händeringend Anschluss an Menschen suchen, dem Auto hinterher gelaufen sind :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:

Hier die vielen Bilder, die eine deutliche Sprache sprechen :( und mein Herz schwer werden lassen, gerade auch weil uns momentan die Hände so gebunden sind und auch Wilfried nicht schalten und walten kann wie er möchte. Für ihn ist jede Futtertour nicht erlaubt aber seine Tiere im Stich zu lassen, das würde er auch nie machen :cry: :cry:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Traurige Grüße
Kerstin

Silvia
Beiträge: 150
Registriert: So 18. Mär 2018, 16:04

Re: Es ist nicht zu schaffen - so viele neue Hunde!

#2 Beitrag von Silvia » Mo 30. Mär 2020, 18:45

Oh mein Gott :cry:
Die können doch nur von einem "Tierheim" ausgesetzt worden sein, oder? Corona macht ja bekanntlich auch davor nicht halt :shock:
Ach Mensch. Wilfried, du hast schon genug Sorgen und dann das auch noch. Wenn es doch nur möglich wäre, was zu tun....
Lass dich bloß nicht erwischen bei deiner Futterrunde, lieber Wilfried und vor allem aber bleib gesund!

Flora1
Beiträge: 464
Registriert: So 29. Okt 2017, 14:51

Re: Es ist nicht zu schaffen - so viele neue Hunde!

#3 Beitrag von Flora1 » Mo 30. Mär 2020, 19:56

Das ist ja echt schrecklich und wie soll das noch weitergehen :(

So viele :cat und :puppy alle auf der Straße und für Dich lieber Wilfried ein enormes Pensum, das Du bei Deiner Futtertour zu bewältigen hast :(
Danke und pass gut auf Dich auf und bleibmer gsund :1knuddel

Liebe Grüße
Christa

GabiW
Beiträge: 279
Registriert: Do 10. Nov 2016, 07:35

Re: Es ist nicht zu schaffen - so viele neue Hunde!

#4 Beitrag von GabiW » Di 31. Mär 2020, 06:41

Unfassbar :( :( :( so viele Hunde auf ein Mal. Das sind wohl die Auswirkungen der Krise und es trifft zuerst die Schwächsten :evil:
Wilfried, wir denken hier ganz oft an dich und wünschen dir viel Kraft. Du musst so viel bewältigen und wir sitzen in Deutschland und können nichts tun.
Sei bitte vorsichtig und pass auf dich auf!
Hoffentlich ist dieser Alptraum bald vorbei.....

Benutzeravatar
Jamila
Beiträge: 3930
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 12:50

Re: Es ist nicht zu schaffen - so viele neue Hunde!

#5 Beitrag von Jamila » Di 31. Mär 2020, 15:25

Oje, wer soll die Alle füttern?

Pass' bloss auf Wilfried dass Dich niemand erwischt und Du nicht krank wirst :anfeuern :knuffel :knuffel

Es ist wie immer, jetzt müssen die dran glauben, die sich nicht selbst helfen können :cry: :cry:
Gruß

Vera + die Miezis ( Lilli, Felipe, Xenon und Xeila auf dem Sofa und den Regenbogengängern im Herzen)


Die Augen einer Katze sind Spiegel, durch die nur wenige Auserwählte einen
Blick in das Reich der Feen tun können.

Marlis
Beiträge: 44
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 22:50

Re: Es ist nicht zu schaffen - so viele neue Hunde!

#6 Beitrag von Marlis » Di 31. Mär 2020, 22:27

Oh mein Gott.....und das ist gewiss erst der Anfang! Solange die Tiere "nur" ausgesetzt werden, haben sie ja vielleicht noch eine Chance. Ich mag gar nicht daran denken, auf was für grausame Ideen die Leute aus Angst vor einer Virus-Übertragung von Tier auf den Menschen kommen und hoffe inständig, dass der Wahnsinn bald ein Ende hat.
Wilfried und Ayhan, euch kann man gar nicht dankbar genug sein für euren Einsatz. Ihr leistet Übermenschliches. Ich bin mit meinen Gedanken oft bei euch!!!

Benutzeravatar
KerstinH
Beiträge: 4505
Registriert: So 17. Feb 2013, 20:14

Re: Es ist nicht zu schaffen - so viele neue Hunde!

#7 Beitrag von KerstinH » Do 9. Apr 2020, 09:25

Hier noch einige neue Bilder von den vielen neuen Hunden :( :( :( :(

Es sind so tolle Fellnasen dabei, so nett und lieb :( :(. Ob sie jetzt teilweise neu ausgesetzt wurden aufgrund von Corona weiß
niemand aber wir hoffen sehr, dass es nicht so ist und immer mehr Hunde ziellos auf den Straßen umher irren :(

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Liebe Grüße
Kerstin

Benutzeravatar
Jamila
Beiträge: 3930
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 12:50

Re: Es ist nicht zu schaffen - so viele neue Hunde!

#8 Beitrag von Jamila » Fr 15. Mai 2020, 14:11

Ich hatte viele dieser Fotos bei der Winterhilfe eingestellt.

Es kamen viele Spenden:


Erika S.
Ute I.
Katharina R.
Günther P.
Caroline B.
Anne R.
Osterei-Aktion Angelika
Inga
Spende anonym

Es kamen einige 100 Euro zusammen. Vielen Dank ihr Lieben im Namen der Tiere :danke :1knuddel :1knuddel
Gruß

Vera + die Miezis ( Lilli, Felipe, Xenon und Xeila auf dem Sofa und den Regenbogengängern im Herzen)


Die Augen einer Katze sind Spiegel, durch die nur wenige Auserwählte einen
Blick in das Reich der Feen tun können.

Antworten

Zurück zu „Wilfried´s tägliche Futtertour“