Hanka & Boomer müssen operiert werden!

...sie brauchen uns ganz besonders
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Elke Teyze
Beiträge: 357
Registriert: So 1. Mai 2016, 16:09

Hanka & Boomer müssen operiert werden!

#1 Beitrag von Elke Teyze » Do 10. Jan 2019, 21:23

Hallo liebe Tierfreunde,

heute ging es wieder einmal in weit entfernte Avsallar zu dem Tierarzt Berank Pelenk. An Bord 2 Sorgenkinder.
Hanna und Boomer. Beide zeigten Probleme beim Laufen und mussten somit dem Fachmann vorgestellt werden. Leider mit traurigen Befunden.

Hanka

Die hübsche Hündin ist schon länger bei Wilfried und hatte nicht so viel Glück wie ihre Schwester die relativ schnell den Weg nach Deutschland fand. Seit einiger Zeit vermittelte sie den Eindruck von Schmerzen und ihr Gang wurde immer steifbeiniger. Sie beugte bei beiden Hinterläufen die Knie nicht mehr durch und "stakste" somit durchs Gehege. Die Ursache war schnell gefunden und wurde durch das Röntgenbild nur noch bestätigt.
Beidseitige Patellaluxation. Das bedeutet, dass die Kniescheibe ihre Führung verläßt und ständig herausspringt. Eine äußerst schmerzhafte Angelegenheit, die der Hund versuch durch diesen steifbeinigen Gang möglichst zu verhindern. Ich habe ein kurzes Video gemacht, auf dem ihr genau sehen könnt, wie die Kniescheibe hin und her springt. Natürlich soll die junge Hündin damit nicht leben müssen und so wurde heute bereits ein Bein operativ gerichtet. Sobald diese Seite verheilt ist, wird dann das andere Bein korrigiert.

Das Röntgenbild zeigt auch die Ursache dieses Defekts. Er ist genetisch bedingt. Hanna hat eine O-Beinstellung (auf dem Röntgenbild sehr deutlich zu erkennen). Diese angeborene Fehlstellung führte zu der Problematik, die nur mittels operativem Eingriff korrigiert werden kann. Auf der Aufnahme nach der OP sehr ihr die Schraube die nun für den ausreichenden Halt sorgen soll.

Hanka hat den ersten Eingriff gut überstanden und nun geht es daran den Heilungsprozess zu überwachen und dafür zu Sorgen, dass sie sich jetzt schont. Keine einfache Aufgabe für Wilfried, aber er wird wie immer sein Bestes geben. Hanka wird erstmal separiert und Wilfried wird dann weiter berichten.

Boomer

Der nette Rüde lebt seit einiger Zeit in meiner Nähe und hatte bei seiner Ankunft keinerlei Auffälligkeit. Er ist ein echter Unglücksrabe. Gerade gibt es liebe Menschen die überlegen den tollen Rüden zu sich zu nehmen als er seit einige Zeit nicht mehr vernünftig lief. Nun die Hunde spielen hier oft recht wild und häufig kommt es vor, dass eine der Fellnasen sich dabei mal ein Bein vertritt. Da diese Auffälligkeit jedoch blieb und eine Vermittlung eventuell anstand brachten wir auch Boomer heute zum Arzt. Die Diagnose schockte uns dann doch sehr. Der Tierarzt ist sich ziemlich sicher, dass Boomer angefahren wurde, was zu Brüchen beider Femurköpfen geführt hat. Der Rüde ist zwar derzeit erstaunlicherweise nicht sonderlich schmerzgeplagt, aber diese Situation ist natürlich auf Dauer nicht tragbar. Es ist eine Frage der Zeit bis diese Frakturen zu Arthrose und spätestens dann zu schweren Schmerzen führen würde. Die einzige Lösung besteht in der Femurkopfresuktion auf beiden Seiten. Das bedeutet, dass die Köpfe der Oberschenkelknochen operativ entfernt werden und somit kein schmerzender Kontakt zwischen Oberschenkelkopf und Beckenknochen mehr erfolgen kann. Die Funktion wird in der Folge durch die Muskeln im Hüftbereich ersetzt. Nach der Entfernung bildet sich in diesem Bereich fibröses Gewebe (eine Art grobes Bindehautgewebe) und dient als eine Art "Ersatzgelenk". Boomer wird hierdurch langfristig schmerzfrei, jedoch kein Spitzensportler mehr sein. Aber einem normalem Hundeleben steht dann nichts mehr im Wege, wenn er auch einen etwas steifbeinigen Gang in Folge behalten wird.

Wir sind sehr traurig, zumal er kurz vor der Erlösung seines Lebens als Straßenhundes stand. Doch nun müssen wir unsere Aufmerksamkeit erstmal seiner Behandlung schenken. Da Boomer aktuell schmerzfrei ist (was mich persönlich am meisten erstaunt) hätte man mit den Eingriffen auch warten können, bis sich Folgesymptome gezeigt hätten. Dem steht gegenüber, dass sich seine Muskeln bis dahin verkleinern würden und wir natürlich keinen Hund vermitteln, der hier nicht vollständig austherapiert wurde. In diesem Zustand würde er definitiv irgendwann Schmerzen bekommen, also ist er heute in der Klinik geblieben und wird morgen zu seiner ersten OP antreten. Natürlich berichten wir über den Verlauf. Im Gegensatz zu Hanka, ist bei diesem Eingriff nach der Wundheilung auf zügige Mobilisierung zu achten. Muskeln und fibröses Gewebe sollen schnellstmöglich gebildet werden, jedoch muss auch hier natürlich auf den Verlauf geachtet werden. Boomer wird eine Woche in der Klinik bleiben und kann danach natürlich nicht zurück auf die Straße. Da bei mir kein Platz mehr für eine entsprechende Unterbringung frei ist, darf auch Boomer zu Wilfried in eines seiner Gehege.

Der arme Wilfried bekommt somit in kürzester Zeit gleich 2 Patienten zur Nachsorge, die beide dann in absehbarer Zeit die jeweilige Prozedur am zweiten Bein nochmals auf sich nehmen müssen. Natürlich werde ich Boomer besuchen und Wilfried bei der für ihn anstehenden Physiotherapie unterstützen. Glücklicherweise kennt er bereits das Laufen an der Leine und so kann mit ihm entsprechend gearbeitet werden.

Neben dem Schreck über diese harten Befunde, der noch anstehenden Arztbesuche und der nun folgenden Intensivbetreuung sind es natürlich auch die nun anstehenden Kosten für die beiden Fellnasen, die uns den Schweiß auf die Stirn treiben. Doch Hanka und Boomer haben es verdient, dass sie künftig ein schmerzfreies Leben führen dürfen und deshalb wurden den Eingriffen auch der direkte Vorrang eingeräumt. An dieser Stelle können wir nur um Unterstützung bitten und hoffen, dass Ihr uns helft auch diesen Finanzakt zu stemmen. Wir können die genauen Kosten noch nicht beziffern und müssen die Rechnungen für die ersten Operationen abwarten. Doch natürlich werden wir auch diese genau aufschlüsseln und bitten an dieser Stelle für diese beiden Notfälle um eure Hilfe!

Liebe Grüße aus Antalya
Elke

(Fotos und Video werden zeitnah netterweise noch von Kerstin veröffentlicht)

Marlis
Beiträge: 43
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 22:50

Re: Hanka & Boomer müssen operiert werden!

#2 Beitrag von Marlis » Do 10. Jan 2019, 22:52

Oh man.....wenn's kommt, dann immer dicke.
Die beiden haben aber ein Pech. Gut, dass es die Möglichkeit gibt, ihnen langfristig zu helfen.
Ich werd schauen, dass ich etwas Geld, auch im Bekanntenkreis zusammen kriege, denn daran dürfen die OPs nicht scheitern.
Wenn jeder, der den Bericht von Elke liest, nur 25 Euro ( die ja wirklich keinem richtig weh tun) oder natürlich mehr spenden würde, käme schon einiges zusammen.
Also Leute......ran an die Moneten und nach Antalya schicken. Wenn ich im März dort bin, werde ich Hanka und Boomer besuchen und ihnen von euch erzählen ❤

Liebe Grüße
Marlis

GabiW
Beiträge: 181
Registriert: Do 10. Nov 2016, 07:35

Re: Hanka & Boomer müssen operiert werden!

#3 Beitrag von GabiW » Fr 11. Jan 2019, 10:31

Die beiden armen Mäuse tun mir so leid :cry: Nun ist auch klar, warum Hanka abgenommen hat. Wer Schmerzen hat, mag nicht essen...
Hoffentlich gelingen die Operationen, damit die beiden ohne Schmerzen leben können.
:danke :danke :danke Danke, liebe Elke, für den Bericht und dass du dich kümmerst. Und Wilfried wird auch noch Krankenpfleger.....die Sorgen werden nicht weniger :(
Ich habe schon mal 50 Euro überwiesen.

Liebe Grüße
Gabi

Karola
Beiträge: 95
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 09:27
Wohnort: 06429 Nienburg

Re: Hanka & Boomer müssen operiert werden!

#4 Beitrag von Karola » Fr 11. Jan 2019, 13:44

Wir drücken auch ganz fest alle Daumen und Pfötchen, das es den beiden bald wieder besser geht :puppy :puppy
Liebe Elke , lieber Wilfried wieder mehr Sorgen für euch, ihr seid unersetzbar :danke
Geld ist überwiesen!
Liebe Grüsse Karola

Benutzeravatar
KerstinH
Beiträge: 4085
Registriert: So 17. Feb 2013, 20:14

Re: Hanka & Boomer müssen operiert werden!

#5 Beitrag von KerstinH » Fr 11. Jan 2019, 19:37

Hallo zusammen,

beide Hunde haben die erste OP gut überstanden :1knuddel.

Nun muss alles gut verheilen und in ein paar Wochen geht alles wieder von vorne los :( :( :(

Es tut mir so leid für die Hanka und Boomer aber ohne die OP´s wäre es für beide kein gutes Leben. Das Gangbild von
Hanka wurde immer schlechter und sie hatte bestimmt auch Schmerzen. Bei Hanka war es kein leichtes Unterfangen sie zu
Doc Borak zu bringen :danke Wilfried, Elke und Ayhan, dass ihr es so gut gemeistert habt mit Hanka :knuffel

Und der golidige Boomer, ich durfte ihn ja auch kennenlernen und es tut mir so leid, dass er so übel angefahren wurde :( :(
Auch für Boomer hoffe ich, dass alles gut wird und er vielleicht trotzdem nach Deutschland reisen darf, auch mit Handicap :knuffel

HANKA

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

BOOMER

Bild

Bild

Bild

Hanka darf sich nun bei Wilfried erholen und Boomer darf eine Woche bei Doc Borak bleiben :1knuddel

Wir halten euch weiter auf dem Laufenden, wie die Genesung der beiden vorwärts geht :1knuddel

:danke für eure Unterstützung :1knuddel

Liebe Grüße
Kerstin

Wilfried
Beiträge: 5433
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:48

Re: Hanka & Boomer müssen operiert werden!

#6 Beitrag von Wilfried » Sa 12. Jan 2019, 20:34

:puppy :puppy :puppy :puppy :puppy
hanka hat die op gut überstanden, wenn alles verheilt ist dann kommt das andere knie dran
Bild

Bild

Bild
Liebe Grüsse Wilfried

Benutzeravatar
Jamila
Beiträge: 3591
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 12:50

Re: Hanka & Boomer müssen operiert werden!

#7 Beitrag von Jamila » So 13. Jan 2019, 14:44

Daumen gedrückt für die beiden Süssen :high5 :high5
Gruß

Vera + die Miezis ( Lilli, Amy, Felipe auf dem Sofa, Naomi,Cassie,Franzl,Leila,Fabienne, Anthony, Kim, Pepito und Jamila im Herzen)


Die Augen einer Katze sind Spiegel, durch die nur wenige Auserwählte einen
Blick in das Reich der Feen tun können.

rosii lips
Beiträge: 1757
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 14:53

Re: Hanka & Boomer müssen operiert werden!

#8 Beitrag von rosii lips » So 13. Jan 2019, 16:09

oh je oh je.....die armen der ärmsten

es gibt hunde die haben einfach kein glück in ihrem leben :cry: :cry: :cry:

alles gute für die beiden :puppy :puppy

da muß ich doch mein sprarschwein schlachten :lol: :lol:

:high5 :high5 :high5

Flora1
Beiträge: 312
Registriert: So 29. Okt 2017, 14:51

Re: Hanka & Boomer müssen operiert werden!

#9 Beitrag von Flora1 » Do 17. Jan 2019, 17:36

Den beiden Fellnasen, Hanka und Boomer alle guten Wünsche, dass alles gut verläuft und beide bald wieder topfit sind :anfeuern

Aus meiner großen Flohmarktkiste und Laura in ihrem Saloon, Geschirre und Pullover, konnten wir wieder einiges verkaufen. Traudl hat noch 40 Euro dazu gelegt und ich etwas aus der Sofaritze, so dass wir insgesamt 150 Euro für die beiden überweisen können :high5 :flower

Sonnige Grüße aus Franken :anfeuern
Traudl, Laura, Martina und Christa

Benutzeravatar
Jamila
Beiträge: 3591
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 12:50

Re: Hanka & Boomer müssen operiert werden!

#10 Beitrag von Jamila » Fr 18. Jan 2019, 15:27

Tolle Sache Christa, Laura und Traudl :danke :knuffel :flower :flower

Ich versuche auch etwas für die Kosten aufzutreiben :ja
Gruß

Vera + die Miezis ( Lilli, Amy, Felipe auf dem Sofa, Naomi,Cassie,Franzl,Leila,Fabienne, Anthony, Kim, Pepito und Jamila im Herzen)


Die Augen einer Katze sind Spiegel, durch die nur wenige Auserwählte einen
Blick in das Reich der Feen tun können.

Benutzeravatar
Elke Teyze
Beiträge: 357
Registriert: So 1. Mai 2016, 16:09

Re: Hanka & Boomer müssen operiert werden!

#11 Beitrag von Elke Teyze » Fr 18. Jan 2019, 20:19

Hallo Ihr Lieben,

zuerst einmal vielen Dank, dass Ihr auch bei diesen 2 armen Fellnasen wieder mit ganzem Herzen dabei seid und zudem die beiden Patienten so toll unterstützt. Ohne eure Hilfe könnten wir hier vor Ort nicht viel ausrichten und die Tiere müssten mit ihren Schäden leiden...

:1knuddel :danke :1knuddel


Das Hanka sich soweit gut macht habt ihr ja bereits erfahren dürfen. Auch Boomer durfte die Klinik am Donnerstag verlassen und hat sich bei seinem Aufenthalt als vorbildlicher Patient gezeigt. Der Tierarzt ist sehr zufrieden und im Gegensatz zu Hanka muss Boomer sein Bein nun wieder gezielt belasten. Und ein braver Patient tut natürlich, was der Arzt ihm sagt. :D

Bommer setzt das frisch operierte Bein auf und sorgt damit dafür, dass sich das "Scheingelenk" zügig bilden kann. :high5

Unsere liebe Kerstin wird zeitnah auch ein vor der Klinik aufgenommenes Minivideo hier einstellen, wo ihr das deutlich sehen könnt. Zur Erleichterung bekommt er in nächster Zeit ein Medikament gegen die Schmerzen und die Fäden dürfen morgen auch gezogen werden.

Es sieht also bei beiden Patienten gut aus und sollte es weiter so prima laufen, steht den Folgeoperationen (jeweils das andere Bein) in ca. 5 Wochen nichts im Wege.

Erleichterte Grüße aus Antalya
Elke

Benutzeravatar
KerstinH
Beiträge: 4085
Registriert: So 17. Feb 2013, 20:14

Re: Hanka & Boomer müssen operiert werden!

#12 Beitrag von KerstinH » Mo 21. Jan 2019, 21:12

Liebe Elke, lieber Wilfried,

ich bin sehr froh, dass es unseren beiden Patienten soweit gut geht :knuffel :knuffel

Sowohl Hanka als auch Boomer haben die OP gut überstanden und nun darf alles heilen, bevor bei beiden die zweite Seite operiert wirt.
Wilfried :danke das die beiden sich bei dir erholen dürfen, sozusagen in der Krankenstation :danke

Hier das ein Video von Boomer auf dem man sieht, dass er das frisch operierte Beinchen schon benützt.



Er ist auch so ein goldiges und geduldiges Kerlchen :knuffel

Bild

Bild

:danke an alle Lieben, die uns bei den hohen Operationskosten bei Hanka und Boomer unterstützen :danke ohne eure Hilfe, wären solche Eingriffe nicht möglich :danke

Liebe Grüße
Kerstin

Benutzeravatar
Jamila
Beiträge: 3591
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 12:50

Re: Hanka & Boomer müssen operiert werden!

#13 Beitrag von Jamila » Di 22. Jan 2019, 11:38

Prima dass die beiden Patienten sich so gut erholen und eifrig mitarbeiten :anfeuern :anfeuern

Ich habe der lieben Ursula Pieper die Geschichte der Beiden übermittelt und sie spendet € 200,-- jeweils für die OP Kosten für Hanka und für Boomer. Die beiden Überweisungen sind online raus :ja

:danke liebe Ursula für Deine Unterstützung :knuffel :knuffel
Gruß

Vera + die Miezis ( Lilli, Amy, Felipe auf dem Sofa, Naomi,Cassie,Franzl,Leila,Fabienne, Anthony, Kim, Pepito und Jamila im Herzen)


Die Augen einer Katze sind Spiegel, durch die nur wenige Auserwählte einen
Blick in das Reich der Feen tun können.

Anni
Beiträge: 334
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 11:13

Re: Hanka & Boomer müssen operiert werden!

#14 Beitrag von Anni » Di 22. Jan 2019, 14:43

:danke :danke :danke :danke :danke :danke :danke :danke :danke

Vielen Dank für die Spenden!!! Solche Operationen sind immer teuer aber den süßen Mäusen muss ja geholfen werden. :puppy :flower :puppy :flower


Dankbare Grüße
Anja

Flora1
Beiträge: 312
Registriert: So 29. Okt 2017, 14:51

Re: Hanka & Boomer müssen operiert werden!

#15 Beitrag von Flora1 » Di 22. Jan 2019, 19:08

:danke Ursula und :danke Vera,

für die großzügige Finanzspritze für die beiden Fellnasen :anfeuern :1knuddel
Die OPs sind ja so wichtig, damit Hanka und Boomer künftig schmerzfrei leben können :flower

Sonnige Grüße aus Franken :wink
Christa

Antworten

Zurück zu „Notfälle“