Großeinsatz im und um den Dogport

...hier sind Straßentiere willkommen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Elke Teyze
Beiträge: 380
Registriert: So 1. Mai 2016, 16:09

Großeinsatz im und um den Dogport

#1 Beitrag von Elke Teyze » Mi 15. Sep 2021, 12:00

Hallo Zusammen,

bedingt durch meine eigenen gesundheitlichen Probleme und dem Totalschaden am Auto, war in letzter Zeit lediglich die tägliche Versorgung der ganzen Straßentiere möglich.

Da es aber viele neue Fellnasen in meinem Bereich gibt und dringend kastriert werden muss, haben ich nun einen Tierarzt in der Nähe gefunden, der schon seit über 15 Jahre praktiziert (Wilfried kennt ihn) und ohne Extrakosten zu mir kommt um die Tiere einzuladen, zur Behandlung zu bringen und anschließend mit mir wieder an ihren gewohnten Platz zu setzen. Ayhan konnte einen günstigen Preis aushandeln und hat das Gerät für Ohrmarken nebst der Marken besorgt, die wir dem Tierarzt zur Verfügung stellen. Mittlerweile haben wir gemeinsam die Arbeit aufgenommen. Die ersten 2 Mädel und 2 Rüden waren bereits in der Klinik. Es geht allen Hunden gut, die Nähte sehen vernünftig aus und ich bin froh, dass nun hier wieder "Ordnung" einkehrt.

Hier möchte ich euch die Hunde vorstellen, die nun bei Tierarzt Ümit waren.

Als erstes ging ein wirklich entzückendes Paar zur Kastration. Der schwarze Rüde Shadow (ca. 1 Jahr alt) ist ein Traum. Super freundlich, Leine gewohnt, nett im Umgang mit Mensch, Katzen und Artgenossen. Er ist sehr anhänglich, extrem gelehrig und gibt zur Begrüßung gerne die Pfote. Aus diesem Grunde macht Wilfried für ihn auch Papiere für eine etwaige Ausreise, da er ein toller Familienhund wäre.

Er hat hier eine ebenso nette Freundin. Die helle Hündin Sunshine zeigt das gleiche extrem nette und anhängliche Verhalten und fällt durch ihren kleinen Stummelschwanz (der ständig fröhlich wackelt) auf. Auch für sie werden Papiere gemacht, in der Hoffnung, dass die süße Hündin vielleicht ein richtiges Zuhause bekommen darf.

Auch Paula (eine in diesem Jahr neu hier ausgesetzte Hündin) wurde bereits kastriert. Im Moment habe ich wirklich extrem liebe Hunde dazubekommen und auch diese hübsche Hündin ist so ein Schatz. Als ich sie im Sommer entdeckte, hatte sie leider einen großen Wurf Babys bekommen. Es waren zu viele, sie war unterernährt und wir hatten weit über 40 Grad. Trotz des gebauten Unterstandes und der sofort einsetzenden Betreuung haben ihre Kinder es leider nicht geschafft. Bevor Paula das nochmal durchmachen muss, wurde sie nun kastriert.

Da der Tierarzt sie gerade brachte und ein alter Bekannter "Billy Idol" (Markenzeichen: Lippe einseitig hochziehen) gerade vor meiner Tür lag, haben wir uns auch der Aufgabe gestellt, diesen kräftigen Kanal-Mix zur Kastration ins Auto zu bekommen. Obwohl er ansonsten freundlich ist, hatten wir einige Schwierigkeiten und konnten dies nur mit Maulkorb und echter Anstrengung bewältigen. Er liegt gerade noch im geschlossenen Dogport um wieder richtig wach zu werden und darf später wieder in die Freiheit.

Es sind soviel neue Fellnasen hier gestrandet, unter anderem 2 Welpen Fix & Foxy (Bruder und Schwester). Die Beiden haben ihre erste Impfung bekommen und wurden erstmal entwurmt. Die 2 sind jetzt ca. 4 Monate jung und haben sich gut im Rudel draussen integriert.

Leider gibt es auch immer wieder traurige Ereignisse. Viele von euch können sich sicherlich noch an "Spargel" erinnern. Ein alter Freund, der wohl einem der Schäfer gehört und immer zu mir kommt, wenn er wieder völlig ausgemergelt oder krank ist. Der freiheitsliebende kleine Kerl hat eine Schwäche für die Damen und ist offensichtlich in eine schlimme Beißerei um eine läufige Hündin geraten. Übel zugerichtet kam er in den Dogport. Natürlich bekam er sofort Antibiotika und ganz viele Leckereien. Als ich ihn sichern wollte, ist er (trotz seiner Verletzungen und der hohen Mauer) wieder ausgebrochen. Die Lösung war, den Dogport nur einen kleinen Spalt geöffnet zu lassen, so dass er für seine Geschäfte ein paar Meter hinaus konnte und nicht das Gefühl hatte eingesperrt zu sein. Kaum ging es ihm etwas besser, gab es jedoch eine weitere Beißerei. Das kommt leider vor, wenn ein Hund praktisch schon wie ein Opfer aussieht. Spargel ist nun erstmal in die Klinik gekommen. Er hatte so viele offene Wunden, dass er eine sterile Umgebung, eine Kombination verschiedener Antibiotika benötigt und die Wunden jetzt fachmännisch freigelegt und gesäubert werden müssen. Er soll sich dort jetzt in Ruhe erholen, genesen und wird dann ebenfalls noch kastriert.

Nächste Woche gehen die Kastrationen hier weiter, denn dies ist das Wichtigste. Die Vermehrung muss verhindert werden und so können wir auch die Streitereien unter den Rüden eindämmen. Dadurch, dass hier 4,5 Monate nicht kastriert wurde und ich etliche Neuzugänge in der Gegend habe, stehen nun gleich mehrere Arztbesuche an. Das wird die Kasse der Tierfreunde natürlich belasten und es wäre schön, wenn es vielleicht etwas Unterstützung geben könnte. Wir wollen den Bereich hier im Griff behalten und den vielen Straßentieren (Neuzugängen und alten Freunden) die notwendige Unterstützung geben, denn die Fellnasen haben es auf der Straße eh schwer genug...

In diesem Sinne schöne Grüße aus Antalya
Elke


P.S. Fotos kommen durch nette Hilfe etwas später ;-)

GabiW
Beiträge: 367
Registriert: Do 10. Nov 2016, 07:35

Re: Großeinsatz im und um den Dogport

#2 Beitrag von GabiW » Mi 15. Sep 2021, 13:13

Hier die versprochenen Fotos:

Spargel
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Shadow:
Bild
Bild
Bild
Bild

Sunshine
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

GabiW
Beiträge: 367
Registriert: Do 10. Nov 2016, 07:35

Re: Großeinsatz im und um den Dogport

#3 Beitrag von GabiW » Mi 15. Sep 2021, 13:21

Teil 2

Paula

Bild

Bild

Bild

Bild

Billy Idol

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Fix und Foxy

Bild

Bild

Bild

Bild

GabiW
Beiträge: 367
Registriert: Do 10. Nov 2016, 07:35

Re: Großeinsatz im und um den Dogport

#4 Beitrag von GabiW » Mi 15. Sep 2021, 13:27

Danke liebe Elke :danke :danke :danke und Ayhan für dein Verhandlungsgeschick :anfeuern :anfeuern :anfeuern
Der Einsatz hat sich gelohnt! Auch super, daß der nette Tierarzt vor Ort kommt :anfeuern

Antworten

Zurück zu „Elke´s "Dogport"“