6er im lotto für dost (hoppel)

heisst nun Pinar
Nachricht
Autor
Martina
Beiträge: 105
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 19:58

Re: 6er im lotto für dost (hoppel)

#76 Beitrag von Martina » So 6. Jan 2013, 14:37

Gestern haben wir Pinar mal wieder gewogen - 17,4 kg ! :shock:
Ganz schöner Oschi, gell? :geek: :mrgreen:
Mehr darfs aber auch nicht werden, da die Empfehlung für die Femurkopfresektion
bis 20 kg geht.
Liebe Grüße
Martina

Wilfried
Beiträge: 5706
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:48

Re: 6er im lotto für dost (hoppel)

#77 Beitrag von Wilfried » So 6. Jan 2013, 20:07

ja ist doch klar dass pinar dicker wird, es ist momentan kein sport angesagt, graben ist nicht drinn, die mäuse sind eingefrohren
und zum rumhüpfen ist es auch viel zu kalt
pinar weiss genau was für sie das richtige ist

gruss wilfried
Liebe Grüsse Wilfried

Martina
Beiträge: 105
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 19:58

Re: 6er im lotto für dost (hoppel)

#78 Beitrag von Martina » Mo 21. Jan 2013, 10:16

Hallo,
Einfach so mal zwischendurch - Pinar hat Spass am Schnee :D

Liebe Grüße
Martina

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Martina am So 26. Jan 2014, 15:54, insgesamt 1-mal geändert.

Wilfried
Beiträge: 5706
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:48

Re: 6er im lotto für dost (hoppel)

#79 Beitrag von Wilfried » Mo 21. Jan 2013, 22:31

pinar ist so klug, dass sie die mäuse auch unter dem schnee endecken kann
gr. wilfried
Liebe Grüsse Wilfried

Martina
Beiträge: 105
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 19:58

Re: 6er im lotto für dost (hoppel)

#80 Beitrag von Martina » Fr 15. Mär 2013, 09:40

Hallo,
die letzten Tage waren für uns sehr nervenaufreibend.
Bei Pinar haben sich blitzschnell Pusteln und "Blumenkohlgeschwüre" (so nenn
ich sie, weil sie so erhaben waren) im Gesicht gebildet die aufbrachen und bluteten.
Die Ohrränder waren dadurch auch sehr verkrustet.
Der Tierheilpraktikter meinte es sei die Autoimmunerkrankung Pemphigus.
Lupus kam auch noch in Verdacht, konnte mittlerweile aber - wenigstens
zum größten Teil - laut Blutbild ausgeschlossen werden.
Es fing an der rechten Augenbraue an, dann rechte Lefze.
Am nächsten Tag ging es links weiter bis ein paar Tage später
zum Nasenrücken. Der war am schlimmsten und es tat richtig weh
das zu sehen.
Mittlerweile geht es ihr, dank unserem guten Tierheilpraktiker, wieder
gut. Alles heilt sehr schön ab. Jetzt hoffen wir dass an den Wunden
auch das Fell wieder nachwächst.
Liebe Grüße
Martina

...so schlimm sah sie aus.......

Bild

Bild

Bild


... und das ist sie heute - alles Gott sei Dank wieder gut verheilt.

Bild
Zuletzt geändert von Martina am So 26. Jan 2014, 16:00, insgesamt 1-mal geändert.

Wilfried
Beiträge: 5706
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:48

Re: 6er im lotto für dost (hoppel)

#81 Beitrag von Wilfried » Fr 15. Mär 2013, 19:21

hallo martina,
ach die arme pinar sieht ja so traurig aus, und diese wunden auf der nase, bestimmt juckt es ihr zum verrückt werden, zum glück jetzt ein bischen besser, aber noch nicht ganz zu frieden stellend
du schreibst von krusten auf den ohren, das wäre ganz typisch für eine leishmaniose erkrankung, krusten und schuppen an den ohr rändern hatten wir schon bei dieser erkrankung
desshalb solltest du schnell einen mittelmeertest machen, wo auch noch andere typische südliche erkankungen festgestellt werden
gruss wilfried
Liebe Grüsse Wilfried

Martina
Beiträge: 105
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 19:58

Re: 6er im lotto für dost (hoppel)

#82 Beitrag von Martina » Fr 15. Mär 2013, 19:46

Hallo Wilfried,
der Tierheilpraktiker ist sehr erfahren,
so sieht auch kein Bild von Mittelmeerkrankheiten aus, die ich kenne.
Leishmaniose Hunde sehen anders aus.

Die Krusten am Ohr kommen von den Pusteln, die dort aufgegangen sind.
Das passt alles zum Bild von Pemphigus.
Ca. Textmitte sind Erklärungen zu Hunden u. Katzen.

de.wikipedia.org/wiki/Pemphigus_foliaceus

Pinar geht es sehr gut, sie findet nur die Tröte blöd, damit sie sich nicht kratzen
kann. Auf dem letzten Bild war sie am schlafen und ich habe sie geweckt...
Sie ist sehr übermütig, weil sie zur Zeit nur an der Leine laufen darf, damit
kein Dreck in die Wunden kommt.
Sie hüpft rum wie ein Geißbock und will die anderen zum Spielen auffordern
und sie ist seeeeehr verfressen.

Jetzt heilt es ja wirklich ab. Hoffen wir nur das auf die kahlen Wundstellen
wieder Haare wachsen.

Falls das alles nochmals kommt würde ich sie natürlich vorsichtshalber
auf den Mittelmeertest untersuchen lassen.
Aber ich bin mir ziemlich sicher anhand des Verlaufes, des Aussehens
und der Bewertung von Tierheilpraktiker, Tierklinik u. Tierarzt, dass es das nicht ist.

Liebe Grüße
Martina

Martina
Beiträge: 105
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 19:58

Re: 6er im lotto für dost (hoppel)

#83 Beitrag von Martina » Mi 20. Mär 2013, 17:40

Hallo,

heute haben wir das Ergebnis vom Leishmaniose Test bekommen,
es ist wie erwartet Negativ.

Sie hat also, wie oben geschrieben, Pemphigus oder Lupus DLE.
Könnte nur durch Gewebeprobe genauer identifiziert werden.
Ändert aber nichts daran, dass es eine Autoimmunerkrankung
ist, die sie immer haben wird.
Wir hoffen sehr, dass es nur ein einmaliger Ausbruch war.

Pinar geht es Bestens. Die Tröte hat sie aber immer noch drum,
damit sie sich nicht aus Unachtsamkeit irgendwo aufkratzt.

Es wachsen auch schon wieder die ersten Haare :)

Liebe Grüße
Martina

Pinar heute......

Bild

....hier kommen die ersten Stoppeln wieder :)

Bild
Zuletzt geändert von Martina am So 26. Jan 2014, 16:03, insgesamt 1-mal geändert.

Wilfried
Beiträge: 5706
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:48

Re: 6er im lotto für dost (hoppel)

#84 Beitrag von Wilfried » Fr 22. Mär 2013, 22:05

da sind wir alle happy, das der test zum glück negativ ausgefallen ist,
arme pinar, was du noch alles mitmachen musst, aber zum glück bist du in gute fürsorgliche hände, die immer gut auf dich aufpassen und schnell bemerken, wenn etwas nicht in ordnung ist
Liebe Grüsse Wilfried

Martina
Beiträge: 105
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 19:58

Re: 6er im lotto für dost (hoppel)

#85 Beitrag von Martina » Sa 27. Apr 2013, 12:25

Hallo Wilfried,

Pinar ist, wie man sieht, wieder wie "neu" !

Von ein paar Leuten wurde mir gesagt, DAS wächst nicht mehr zu, das bleiben Narben!
Unser Tierheilpraktiker aber sagte, so wie er behandelt, wächst das Fell wieder nach!
Und er hatte Recht :mrgreen:

Jetzt hoffen wir, das dies eine einmalige Angelegenheit war - so ein Zeugs braucht man wirklich
kein 2. Mal.........

Liebe Grüße
Martina

Bild

Bild

Benutzeravatar
akascha
Beiträge: 290
Registriert: Mo 11. Jul 2011, 16:33

Re: 6er im lotto für dost (hoppel)

#86 Beitrag von akascha » Sa 27. Apr 2013, 19:19

Och, da hat sie aber wieder ein hübsches Näschen! :D

Ich drück auch die Daumen, dass sie das nicht nochmal durchmachen muss, denn Du hattest ja geschrieben, dass diese Autoimmunkrankheit für immer bleibt! :?
Liebe Grüße Katrin!

Martina
Beiträge: 105
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 19:58

Re: 6er im lotto für dost (hoppel)

#87 Beitrag von Martina » So 28. Apr 2013, 12:36

Hallo Katrin,
da hast du recht, Autoimmunerkrankungen hat man zum
allergrößten Teil lebenslang.

Aber man kann schon etwas unternehmen um einen erneuten
Ausbruch zu verhindern.
Z.b. dafür sorgen das Pinar nicht zu ausgedehnte Sonnenbäder in der
Zeit von 10-16 Uhr nimmt, am besten Barfen. Unsere Hunde werden
abends gebarft. Morgens bekommen sie ein gutes Trockenfutter, jetzt OHNE
Kräuter.

4 Wochen bevor der Ausbruch kam, hatte ich das Futter gewechselt, eines
mit hohem Fleischanteil aber vielen Kräutern. Zusätzlich bekam sie da schon wochenlang
vorher für Knochen und Gelenke eine Nahrungsergänzung - mit vielen Kräutern.....
Das kann u.a. auch ein Auslöser gewesen sein, das der Körper das nicht
mehr verarbeiten konnte. Kräuter sind eben nicht nur Kräuter, sondern haben auch
einen Wirkstoff.

Impfen ist auch ein Thema - am Besten gar nicht mehr.
Alle unsere Hunde bekommen von uns nur noch die Tollwutimpfung. Und die auch nur, weil wir
mit dem Wohmo ins benachbarte Ausland fahren und da wird sie verlangt. In Deutschland
gibt es nachweislich keine Tollwut mehr.
Zum Glück gibt es jetzt ja die 3-jährige Impfung. Wenn man sich einmal mit
dem Thema Impfen und seinen Inhaltsstoffen beschäftigt hat, denkt man ganz anders
über die Sache........
Nach der unumgänglichen Tollwutimpfung wird ab jetzt anschließend beim Tierheilpraktiker
die Impfung sofort wieder ausgeleitet.

Ich bin mit einer Collie-Besitzerin in Kontakt deren Hund Lupus DLE hat. 2008 und
2009 war ein Ausbruch - zu der Zeit schulmedizinisch behandelt. Seit sie 2009 bei
einer Tierheilpraktikerin war, KEIN Ausbruch mehr. Auch Medikamente können
schaden.

Damit sind wir erst mal gut gerüstet denke.

Liebe Grüße
Martina

Wilfried
Beiträge: 5706
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:48

Re: 6er im lotto für dost (hoppel)

#88 Beitrag von Wilfried » Sa 4. Mai 2013, 18:58

toll, wie es euer tierheipraktiker hin bekommen hat, schade, dass es in der türkei noch nicht solche heiler gibt, Pinar ist ja nicht wieder zu erkennen, ich frage mich nur, was machen Hunde, die auf der strasse leben und dann nie behandelt werden, gehen bestimmt elendig zu grunde, manchmal sieht man schlimme Hunde, aber wir stufen dann sowas gleich als Mittelmeer Krankheit ein, obwohl es ganz was anderes sein könnte, oftmals sind die Hunde auch noch scheu dazu, hoffentl war es der einzige ausbruch
gr. wilfried
Liebe Grüsse Wilfried

kimba
Beiträge: 162
Registriert: Di 23. Apr 2013, 18:12

Re: 6er im lotto für dost (hoppel)

#89 Beitrag von kimba » Sa 4. Mai 2013, 19:23

ich freue mich das pinar wieder so toll aussieht :D

bei der guten pflege passiert der süssen bestimmt nichts schlimmes mehr :D

Martina
Beiträge: 105
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 19:58

Re: 6er im lotto für dost (hoppel)

#90 Beitrag von Martina » So 5. Jan 2014, 17:05

Hallo,
gestern wollte ich mir mal wieder "Pinars Geschichte" anschauen und habe festgestellt, dass in der Zeit vom 07-08-12 bis 20-03.13
alle Fotos gelöscht sind. :shock: Hat einer von euch eine Idee, wie das passiert sein kann?

Ansonsten geht es Pinar gut, sie ist grad mit uns im Urlaub in Spanien und die Spaziergänge am Meer machen ihr mit Bibby und
Lillifee viel Spass. Mittlerweile wiegt Pinar knapp 20 kg, ist ein richtiger Oschi geworden :ja

Bilder zu machen ist sehr schwierig.....man sieht meist nur kleine Punkte in der Ferne. :mrgreen:
Pinar kann
so richtig Gas geben und dass sie schneller ist als Bibby macht Bibby richtig fuchsig :lol:Bild

Pinar ist auf den Bildern immer links zu sehen. Rechts ist Bibby
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Liebe Grüße
Martina
Zuletzt geändert von Martina am Mi 8. Jan 2014, 18:56, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „Dost/Pinar“