Vorstellung Mila

Bitte registriert euch und schreibt ein paar Zeilen zur Person. So lernen sich die Tierfreunde alle etwas besser kennen.
Antworten
Nachricht
Autor
Mila
Beiträge: 3
Registriert: Fr 11. Jun 2021, 20:53

Vorstellung Mila

#1 Beitrag von Mila » Mo 14. Jun 2021, 17:27

Hallo, ich bin Mila und möchte mich gerne vorstellen:
Ich wohne mit meiner Familie in einem kleinen Ort in Baden-Württemberg und habe keinen Hund. Vielleicht mutet das jetzt etwas seltsam an, Mitglied eines Forums zu sein, indem es vor allem um Hunde geht. Ich hatte mein ganzes Leben Katzen...
Das ich hier gelandet bin kam so:
Meine Familie und ich waren in den Pfingstferien eine Woche in der Türkei. Genauer gesagt, im Melas Lara Hotel in der Nähe von Antalya. Bei einem Strandspaziergang begegnete mir ein noch sehr junger Hund, der nach Essen suchte. Ich hatte leider nichts bei mir, beobachtete aber, dass ihm eine Frau Sonnenblumenkerne in den Sand schüttete, die er irgendwie probierte zu fressen. Wahrscheinlich hatte er danach mehr Sand als Körner im Magen....Mir tat er sehr leid. Ich schmuggelte daraufhin Essen aus dem Hotel und legte es dorthin, wo ich ihn gesehen hatte. Am nächsten Tag war das Hingelegte fort, also brachte ich neues Essen. Als ich schon im Weglaufen war, kam aus einer Hotelanlage, die noch nicht wieder in Betrieb genommen war, eine vor Freude bellende Hundemutter mit drei halbstarken Hundekindern, wovon eines der Hund vom vorangegangenen Tag war. Ich konnte gar nicht so schnell gucken, wie das Essen weg war. Leider bekam eines der Kinder nichts ab und suchte danach bei einem Mülleimer nach Essbarem. Es war zum Herzerweichen!
Leider scheint es so, dass sich dort niemand mit dem Schicksal der Hunde beschäftigt und schon gar nicht, etwas dagegen tut. Sie sind sich völlig selbst überlassen, kämpfen ums Überleben, derweil in den Hotels kübelweise das Essen weggeworfen wird. (In unserem Hotel wurden allerdings die Katzen gefüttert. Sie hatten ein eigenes Katzenhaus und täglich frisches Essen. Wenigstens das!)
Da mir die Hunde nicht mehr aus dem Sinn gingen und ich finde, dass Mitleid haben nicht genug ist, bin ich jetzt hier und hoffe, mich einbringen zu können.
Ich habe mich um eine Hundepatenschaft beworben (Bruno) und werde in meinem Freundeskreis um weitere finanzielle Unterstützung für die Tierfreunde Antalya bitten. Ich finde es großartig, dass es euch gibt!!! Habt tausend Dank!
Liebe Grüße
Mila

SabineB
Beiträge: 82
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 14:27

Re: Vorstellung Mila

#2 Beitrag von SabineB » Mo 14. Jun 2021, 20:46

Liebe Mila,
:willkommen
es ist schön, dass Du hier "gelandet" bist. Die Tierfreunde Antalya brauchen immer Unterstützung. :danke ,dass Du Dich für die armen Tiere einsetzen möchtest. Ich habe selber auch keine Hunde, sondern Katzen und finde es super wie Wilfried und Ayhan sich vor Ort um die Tiere kümmern. Es werden auf den Futtertouren natürlich auch Katzen versorgt, bei Bedarf kastriert, behandelt usw.

Lieben Gruß
Sabine

Silvia
Beiträge: 218
Registriert: So 18. Mär 2018, 16:04

Re: Vorstellung Mila

#3 Beitrag von Silvia » Di 15. Jun 2021, 06:21

:willkommen liebe Mila,
ich bin über Umwege zu den Tierfreunden Antalya gekommen, bin diesen nun schon vier Jahre treu (wahnsinn!!! :flower ) und habe zwei Jahre immer wieder Pflegehunde aufgenommen. Wir selber haben eine Katze und nun zwei Hunde. Eine aus dem Tierheim (ursprünglich aus Rumänien) und eine Türkin, in die sich mein Mann verliebt hat (eigentlich sollte sie vermittelt werden). Aus diesem Grund stehen wir als Pflegestelle leider nicht mehr zur Verfügung. Aber ich habe immer ein bis drei "Patenhunde" und wenn ich in der Türkei bin, besuche ich Wilfried und Ayhan natürlich auch, fahr evtl. die Futtertour mit und biete meine streichelnden Hände für die Fellnasen an :lol:
Viel Spaß hier in diesem Forum, wir freuen und, dass du da bist :high5
Liebe Grüße

Benutzeravatar
Jamila
Beiträge: 4125
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 12:50

Re: Vorstellung Mila

#4 Beitrag von Jamila » Sa 10. Jul 2021, 11:19

Hallo Mila,

ich habe Deinen Beitrag leider jetzt erst entdeckt.

:willkommen , schön, dass Du uns mithelfen willst.
Hilfe können wir immer brauchen, egal in welcher Form :flower

Ich bin auch Katzenmama, aber das spielt ja keine Rolle. Egal wer Hunger hat oder verletzt ist, braucht Hilfe.

Viel Spaß beim Lesen :D
Gruß

Vera + die Miezis ( Lilli, Felipe, Xenon und Xeila auf dem Sofa und den Regenbogengängern im Herzen)


Die Augen einer Katze sind Spiegel, durch die nur wenige Auserwählte einen
Blick in das Reich der Feen tun können.

Antworten

Zurück zu „Tierfreunde stellen sich vor“